Referenzprojekte im Bereich

 

Beratung in der Internationalen Zusammenarbeit

 

Mitwirkung an der Erstellung einer Orientierungshilfe „EU-Beitrittsverhandlungen“ für eine effizientere und effektivere Planung und Durchführung von Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit in Ländern mit EU-Perspektive (Broschüre und Checkliste für die GIZ)

 

Erarbeitung von Analysen und Strategien zur Erhöhung der Sichtbarkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Serbien und dem Westbalkan; Vermittlung der thematischen Verknüpfung von EU-Integration und Migration (für die GIZ)

 

Erstellen von zwei Schlussberichten für GIZ-Vorhaben in Serbien: „Unterstützung der EU-Beitrittsverhandlungen in Serbien, sowie „EU-Cluster“ (SFF-Vorhaben - Studien- und Fachkräftefonds)

 

Teamleiter ad interim für die Verwaltungsbehörde der EU Eastern Partnership (EaP) Territorial Cooperation (TC) Programmes, zuständig für die Planung und Umsetzung der zwei EaPTC-Programme im Südkaukasus: Georgien-Aserbaidschan, und Georgien-Armenien; vom 01.12.2015 bis 11.03.2016 key expert/ backstopper für Monitoring und Evaluation aller vier EaP-TC-Programme, also zusätzlich Moldau-Ukraine und Ukraine-Weißrussland (GIZ GmbH)

 

Backstopping im Programm-Management für die Verwaltungsbehörde der vier Eastern Partnership Territorial Cooperation-Programme Ukraine-Moldau, Weißrussland-Ukraine, Armenien-Georgien, Georgien-Azerbaijan (GIZ Tbilisi)

 

Konzipierung und Erarbeitung einer Benchmark-Analyse internationaler Städtenetzwerke und –initiativen im Rahmen des geplanten GIZ-Vorhabens „International Community of Practice for Sustainable Urban Development“ (heute: Connective Cities - www.connective-cities.net; mit insar)

 

Fachgutachter im Projekt „Unterstützung des Umweltministeriums Aserbaidschans bei der Identifizierung von Umweltthemen, die sich für eine Verwaltungspartnerschaft eignen“ (Umweltbundesamt, Projektnummer 31383, Beratungshilfeprogramm für den Umweltschutz in den Staaten Mittel- und Osteuropas, des Kaukasus und Zentralasiens; Kapitel 1602, Titel 687 87; Hauptauftragnehmer: Suzana Lange)

 

Projektkonzeption und Erstellung eines detaillierten Angebotes für das Management von vier EU Eastern Partnership Territorial Cooperation Programmen im Kontext einer Direktvergabe (Delegation Agreement) der Europäischen Kommission, Generaldirektion “Development and Cooperation – EuropeAid” (DEVCO) mit einem Mittelvolumen von 12,5 Mio. EUR (GIZ)

 

Entwicklung von Curricula für Weiterbildungen im Bereich "Regionalplanung und Regionalentwicklung“ (einschließlich strategische Planung lokaler und regionaler Entwicklung) an der Akademie für Öffentliche Verwaltung der Republik Moldau, in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Regionalentwicklung und Bauwesen; Beratung zur Erstellung von Projektanträgen (Förderanträgen) unter den für Moldau offenen EU-Programmen zur grenzüberschreitenden und transnationalen Zusammenarbeit (GIZ)

 

Unterstützung grenzüberschreitender Kooperationen der nördlichen Landkreise Moldaus mit Nachbarregionen in Rumänien und der Ukraine: Projektmanagement und Beratung zur Verbesserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Planung und Umsetzung von relevanten Infrastrukturprojekten im Rahmen einer SFF-Maßnahme der GTZ GmbH, Eschborn.

 

Schlüsselexperte in der Komponente “EU-Integration” des Projektes “Capacity Building Human Resources Management Agency and Line Ministries in the Republic of Montenegro”, verantwortlich für EU-Programmierung und Projektmanagement, interministerielle Koordination, EU-Gemeinschaftsinitiativen und andere Programme, sowie Beschaffungswesen (European Agency for Reconstruction – EAR; Eurecna SpA, Italien; Institut für Europäische Politik, Berlin)

 

Capacity Development für Partnerbeteiligung in regionalen, länderübergreifenden Programmen - Möglichkeiten zur wirksamen Unterstützung und angepasster Partnerbeteiligung regionaler Integrations- und Kooperationsprozesse in Südosteuropa und Zentralasien (Studie für die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ GmbH, Eschborn)

 

Kurzzeitexperte (KZE) im Deutsch-Slowenischen Twinning-Projekt (Verwaltungspartnerschaft) “Development of Capacities for the Implementation of Structural Assistance in the Ministry of Education and Sports, and in the Ministry of Higher Education, Science and Technology”: Erstellung eines Leitfadens und einer Checkliste zum Öffentlichen Beschaffungswesen; Training von Ministeriumsmitarbeitern und Projektmanagern

 

Strategieberatung zur Entwicklung der Offenen Regionalfonds für Südosteuropa (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ GmbH, Eschborn, Skopje, Sarajewo)

 

Gutachter für die Europäische Kommission, Amt für Zusammenarbeit (EuropeAid); Erarbeitung eines Vademecums zur Umsetzung des dezentralisierten und de-konzentrierten Managements der EU-Unterstützungsprogramme zur Umsetzung der Assoziationsabkommen mit den MEDA-Staaten (Support Programmes for the Implementation of the Association Agreements - AAAs) und Unterstützung der Erstellung eines Manuals für die Einführung des Twinning-Instruments (Verwaltungspartnerschaften) in MEDA-Staaten

 

Kurzzeitexperte für das “Ukraine–EU Policy and Legal Advice Centre” (UEPLAC): „Provision of expertise in cross-border cooperation to national, regional and local actors; regional seminars in Lviv and Chernovci / Ukraine“ (GTZ International Services)

 

Kurzzeitexperte im Französisch-Deutsch-Rumänischen Twinning-Projekt „Decentralisation and development of the Romanian local public administration”, in der Komponente 6: “Designing a framework and methodology for economic analyses and impact evaluation of local capital and infrastructure investments on economic and social development”

 

Gutachtertätigkeit für den National Contact Point for Twinning (NCP) sowie das GTZ-Twinning-Büro im Bundesfinanzministerium, Berlin:

  • Unterstützung des Managements laufender Twinning-Projekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit,
  • Erstellung von Angeboten zur Akquisition neuer Projekte,
  • Ausarbeitung von Projektideen

 

Programm-Manager für ABU Consult GmbH, Berlin, nachfolgend Programme Director für ABU transfer Environment Consultants GmbH, Berlin:

  • Erarbeitung von Interessenbekundungen, Präqualifikationsunterlagen und Angeboten für internationale Ausschreibungen;
  • Leitung und Implementierung von Beratungsprojekten internationaler Donors (EU, Weltbank, ADB, EBRD und KfW) in den Bereichen Umwelt und Regionalentwicklung;
  • Aufbau und Verwaltung eines fachspezifischen Expertenpools

 

Mitwirkung an der Konzeption von Projekten und der Erarbeitung von Förderanträgen, aktuell unter den EU-Programmen Horizon 2020 und INTERREG V (verschiedene Auftraggeber)

 

Erstellung von Technischen Angeboten im Rahmen von Ausschreibungen für EU-, Weltbank- und andere geberfinanzierte Projekte (u.a. Kroatien, Türkei, Ukraine, Jemen)

 

Vorbereitung und Durchführung von Workshops zu Project (Cycle) Management, Projektentwicklung und (EU-) Fördermittelantragsstellung sowie Öffentliches Beschaffungswesen (public procurement) im Rahmen von „train-the-trainer“-Programmen (GTZ, Europäische Kommission, Institut für Europäische Politik)

 

 

zurück zur Übersicht Referenzprojekte